Auditformen im Vergleich

Unterschiedliche Auditformen im Vergleich

Ein Audit ist ein Prüfverfahren, bei dem untersucht wird, ob Systeme, Produkte oder Prozesse konform zu spezifischen Normanforderungen sind. Besonders häufig finden Audits bei der Überprüfung oder Zertifizierung von Managementsystemen, wie dem OHSAS 18001 Arbeitsschutzmanagementsystem Anwendung. Fast genauso vielzählig wie die Anzahl an Managementsystemen ist auch die Anzahl von verschiedenen Auditformen . Je nachdem, welches Managementsystem bzw. welches Prüfungsthema untersucht werden soll, kann zwischen den folgenden Auditformen unterschieden werden:

• Produktaudit
• Prozessaudit
• Systemaudit
• Compliance Audit

Jede einzelne Auditform ist durch eine individuelle Zielsetzung gekennzeichnet.

Piktogramme-Seminare_Schulungen_ZettelKOSTENLOSE VORLAGE: Ihre Vorlage Einführung vom Arbeitsschutzmanagement inkl. Prozessbeschreibung zum kostenfreien Download!

[divider scroll_text=““][space height=“30″]

Auditform – Produktaudit

Produktaudits sind typisch für die Untersuchung von Qualitätsmanagementsystemen. Dabei untersucht diese Auditform , ob ein Produkt die zuvor festgelegten Produktanforderungen erfüllt. Ursachen für diese Anforderungen sind unter anderem:

• Vom Unternehmen definierte Anforderungen, z.B. Verwendung von standardisierten Bauteilen oder eigene Qualitätsanforderungen
• Kundenanforderungen, z.B. eine für den Verwendungszweck geeignete Qualität, Lebensdauer
• Behördliche bzw. gesetzliche Anforderungen, z.B. Sicherheitskennzeichnungen oder -Merkmale

Durch die Auditform Produktaudit wird ein Produkt samt seines abgrenzenden Umfelds, wie z.B. Prüfpläne, Verfahrensabläufe, Qualifikation der Mitarbeiter, etc., geprüft. Ziel dieser Auditform ist es, eventuelle Schwachstellen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten, um diese Schwachstellen zu beheben.

[space height=“30″]

Auditform – Systemaudit

Bei der Auditform Systemaudit wird ein Managementsystem auf dessen Normkonformität geprüft. Beim Beispiel eines Arbeitsschutzmanagementsystems würde bei dieser Auditform die Übereinstimmung mit den Anforderungen der OHSAS 18001 verifiziert werden. Dabei wird vorab die Dokumentation, also die Beschreibung des entsprechenden Managementsystems, begutachtet. Anschließend findet vor Ort die Begutachtung und Bewertung der Umsetzung vom Managementsystem statt.

Die Durchführung der Auditform Systemaudit kann unter anderem folgende Anlässe haben:

• Überprüfung der Übereinstimmung vom Managementsystem mit Vorgaben des Unternehmens
• Überprüfung der Übereinstimmung vom Managementsystem mit den Anforderungen der entsprechenden Managementnorm
• Prüfung der Wirtschaftlichkeit vom Managementsystem
• Untersuchung von Schwachstellen und Bestimmung von Verbesserungspotenzialen eines Managementsystems
• Informationsbeschaffung für eine Zertifizierung vom Managementsystem[space height=“30″]

[column col=“3/4″]Schulung_CSSIHRE SCHULUNG: Möchten Sie mehr zur Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems erfahren? Nutzen Sie hierzu die Schulung Basiswissen OHSAS 18001 und lernen Sie das Arbeitsschutzmanagement von Grund auf kennen. Mit der Schulung Internes Audit OHSAS 18001 lernen Sie, wie Sie ein Arbeitsschutzmanagementsystems aufrechterhalten und weiterentwickeln. >>Mehr Informationen erhalten Sie per Klick auf Ausbildungsübersicht[/column][column col=“1/4″][button color=“#ffffff“ background=“#ff5d02″ size=“large“ src=“https://www.ohsas18001-arbeitsschutzmanagement.de/schulungen/ohsas_18001/“]Ausbildungsübersicht[/button][/column][space height=“10″] [space height=“30″]

Auditform – Prozessaudit

Ist ein Managementsystem, wie z.B. das Arbeitsschutzmanagementsystem bereits länger im Unternehmen umgesetzt, so wird häufig die Auditform des Prozessaudits angewendet. Ziel dieser Auditform ist es, die Verfahrens- und Prozessqualität unter Berücksichtigung von Prozess-, Arbeits- bzw. Verfahrensanweisungen oder Kundenanforderungen und -vereinbarungen zu beurteilen. Anlässe für die Durchführung eines Prozessaudits sind z.B..:

• Ergänzung der Prozessüberwachung
• Überprüfung der Wirksamkeit und Zweckmäßigkeit von Prozessen
• Einführung neuer Verfahren oder Verantwortlichkeiten in bereits bestehende Ablaufschritte
• Untersuchung eventueller Verbesserungspotenziale innerhalb von Prozessen, z.B. mit dem Ziel der Verbesserung von Wirtschaftlichkeit oder Funktionalität [space height=“30″]

Auditform – Compliance Audit

Eine relativ neue Auditform ist das Compliance Audit. Dabei erfolgt die Überprüfung der Erfüllung behördlicher oder gesetzlicher Anforderungen. Diese Auditform findet zum Beispiel Anwendung, wenn die Einhaltung der Forderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem nach einer Bewertung der Einhaltung von Rechtsvorschriften ermittelt werden soll.