Energiemanagement ISO 50001 – Energie Zertifizierung

allrightEnergiemanagement ISO 50001 – Energie Zertifizierung

Mit einem Zertifikat Energiemanagement und einer Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Zum einen steigern Sie die Energieeffizienz im Unternehmen und können somit erhebliche Kosten einsparen. Zum anderen können Sie mit der der Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung Ihres Energiemanagement steuerliche Vorteile geltend machen und steigern letztendlich auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Konkurrenzunternehmen.  Dabei können nicht nur energieintensive Unternehmen im produzierenden Gewerbe diese Vorteile nutzen, sondern auch Unternehmen im Handels- und Dienstleistungssektor oder auch öffentliche Organisationen.

Lesen Sie nachfolgend, wie auch Sie diese Vorteile nutzen können und wie Sie die Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung in Angriff nehmen können, um anschließend ein Zertifikat Energiemanagement zu erhalten.

 

Figur_Aktentasche_Ausrufezeichen_kleinTIPP  Sie möchten ein Energiemanagement System in Ihrem Unternehmen einführen und benötigen dabei Hilfe? Dann entdecken Sie das Managementsystem MMS PRO ISO 50001 auch für Ihr Unternehmen. Testen Sie hier alle Funktionalitäten des Systems kostenlos und völlig unverbindlich!

[space height=““][divider][space height=“30″]

Auswahl und Beauftragung der passenden Zertifizierungsgesellschaft

Sie haben ein erstes internes Audit bereits durchgeführt und daraus Auditfolgemaßnahmen erhoben? Bei der Durchführung des Management-Review sind zudem alle Anforderungen der ISO 50001 umgesetzt? Dann haben Sie die Voraussetzungen geschaffen Ihr Energiemanagementsystem zertifizieren zu lassen.  Zur Zertifizierung stehen Ihnen zahlreiche externe Zertifizierungsgesellschaften zur Verfügung, die es nun angeht auszuwählen. Für die Glaubwürdigkeit und die spätere Anerkennung vom Zertifikat Energiemanagement Ihrer Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung gerade auch zum Zwecke der Begrenzung der EEG-Umlage und zur Nutzung des Spitzenausgleichs, ist wichtig, dass der Zertifizierer für ISO 50001 akkreditiert ist. Diese Akkreditierung sollte zudem den Wirtschaftszweig Ihres Unternehmens umfassen.

Sehr wichtig dabei ist folgende Faustregel: Zertifizierungsgesellschaft ist nicht gleich Zertifizierungsgesellschaft!  Auch hier gibt es immense Unterschiede. Zwar ist am Ende das Zertifikat für Ihre Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung immer dasselbe, nur zu welchem Preis. Hier gibt es erbliche Preisunterschiede, daher sollte man vorab den für sich geeignete Zertifizierungsgesellschaft auswählen.  Holen Sie sich daher am besten verschiedene Angebote ein und informieren Sie sich somit vorab, welche Kosten im Zuge der Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung auf Ihr Unternehmen zukommen. Natürlich gilt es dabei auch die unterschiedlichen Leistungsverhältnisse zu prüfen.  Machen Sie sich noch vor der Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung mit unterschiedlichen Zertifizierungsgesellschaften vertraut und laden Sie diese bei sich im Betrieb zu einem Vorstellungstreffen ein. Hierbei ist es sinnvoll, dass auch der vorgesehene Zertifizierungsauditor anwesend ist, damit Sie sich auch von diesem direkt ein Bild machen können.

[divider scroll_text=“Zum Seitenanfang“][space height=“30″]

[frame src=“https://www.ohsas18001-arbeitsschutzmanagement.de/wp-content/uploads/2014/05/Bild_Ablauf_Zertifizierung.jpg“ width=“315″ height=“547″ lightbox=“on“ title=“Beispielhafter Zertifizierungsablauf ISO 50001″ align=“left“ ]
Dokumentenprüfung – Stufe I Audit

Vor dem Start Ihrer Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung wird die Zertifizierungsgesellschaft Dokumente und nähere Informationen bei Ihnen anfordern. Daraufhin wird auf diese ein Dokumentenaudit durchgeführt. Dies dient dazu direkt festzustellen, ob Ihr ISO 50001 Energiemanagement System soweit umgesetzt ist, damit es das Zertifizierungsaudit bei Ihnen vor Ort erfolgreich übersteht.

Zertifizierungsaudit – Stufe II Audit

Vor dem Zertifizierungsaudit (Stufe II) sind mögliche Korrekturmaßnahmen möglich, die sich aus dem Stufe I Audit ergeben haben. Beim eigentlichen Zertifizierungsaudit vor Ort, vergewissert sich der Auditor, ob das ISO 50001 Energiemanagement System im Unternehmen entsprechend der ISO 50001 Anforderungen umgesetzt wird und wirksam ist. Dies geschieht mit Gesprächen, Begehungen und der Prüfung weiterer Dokumente und Aufzeichnungen. Der Aufwand des Zertifizierungsaudits hängt ganz von der Unternehmensgröße ab und kann jederzeit bei der DakkS nachgelesen werden. Vorab wird Ihnen dann die Zertifizierungsgesellschaft den Auditplan zukommen lassen.

Im besten Fall ist das Audit erfolgreich bestanden, dann wird der Auditor Sie zur Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung vorschlagen. Die Zertifizierungsgesellschaft prüft den Auditbericht und geht somit dem Vorschlag des Auditors nach. Mit zusätzlichen Nachfragen seitens der Zertifizierungsgesellschaft kann in einzelnen Fällen gerechnet werden. Hat der Auditor jedoch in dem Zertifizierungsaudit Mängel festgestellt, wird er Ihnen die Beseitigung dieser Mängel innerhalb einer bestimmten Erfüllungsfrist zutragen. Dabei ist der Schweregrad der Mängel zu unterscheiden. Bei weniger gravierenden Mängeln wird er Sie nach der Einsendung von Aufzeichnungen über die Beseitigung der festgestellten Mängel zur Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung vorschlagen. Schwere Mängel können auch ein Nachaudit nach sich ziehen.[divider scroll_text=“Zum Seitenanfang“][space height=“30″]

Terminzyklus Überwachungsaudit festlegen

Nach der Energiemanagement ISO 50001 Zertifizierung und dem Erhalt vom Zertifikat Energiemanagement ISO 50001 erfolgt spätestens 12 Monate nach dem letzten Audit-Tag vom Stufe II Zertifizierungsaudit das erste Überwachungsaudit. Dies ist vom Umfang geringer als das Zertifizierungsaudit, da die Prüfung bestimmter Normabschnitte auf die unterschiedlichen Überwachungsaudits aufgeteilt werden können. Nach weiteren 12 Monaten findet das zweite Überwachungsaudit statt. Nach drei Jahren (nach der Erstzertifizierung) erfolgt dann das Rezertifizierungsaudit zur Erneuerung vom Zertifikat Energiemanagement ISO 50001 .